Laserambulante Operationen
Eine Vielzahl von Eingriffen kann durch Verwendung spezieller Methoden und moderner Medizintechnik mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden, so dass der Patient noch am selben Tag die Praxis verlassen kann. Dadurch wird eine schnelle Genesung in der vertrauten, heimischen Atmosphäre ermöglicht.

Operative Eingriffe an der Haut und Venen werden nach Möglichkeit ambulant durchgeführt. Die Entfernung von Hautveränderungen, wie beispielsweise gut- oder bösartige Tumore und plastische Eingriffe mit örtlicher Betäubung eignen sich für eine ambulante Operation. Termine werden so geplant, dass wir uns weitgehend nach Ihren Wünschen richten können.

Ambulante Lasertherapie
Sanfte Entfernung von Hautveränderungen wie rote Äderchen, Besenreiser, Pigmentflecken, Tätowierungen und Feuermale. Dabei arbeite ich in meinem DermaCenter mit sehr hautschonenden und schmerzarmen Lasern.

Die moderne Lasertechnik ist eine Wunderwaffe bei der Lösung zahlreicher kosmetischer Probleme. Diese schonende Methode ist ideal für die Entfernung von kleinen Falten, aber auch von Pigmentflecken, Muttermalen oder Besenreisern. Auch bei der dauerhaften Haarentfernung wird der Laser erfolgreich eingesetzt.

Der Laserstrahl entfernt die oberste Schicht der Haut, ohne diese in der Tiefe zu schädigen. Die Haut bildet sich neu nach. An den behandelten Stellen entsteht eine oberflächliche Schürfwunde, die innerhalb weniger Tage abheilt.

Schonend und dabei sehr effektiv
Bei der Laserbehandlung ist lediglich ein leichtes Brennen zu spüren. Bei schmerzempfindlichen Personen wird ein lokales Schmerzmittel (Salbe) auf die zu behandelnden Areale aufgetragen. Die meisten Körperregionen sind jedoch beinahe schmerzfrei.

Wie läuft die Behandlung ab?
Die Behandlungsdauer beträgt ca. 30-60 Minuten. Je nach Art der zu behandelnden Areale muss der Vorgang eventuell 1x wiederholt werden. Ein feiner Laserstrahl verödet die Gefäße und wandelt sie in Bindegewebe um. Sie spüren eine schnelle Folge oberflächlicher, kleiner Stiche. Diese sind aber nicht schmerzhaft, so dass in der Regel keine Betäubung notwendig ist. Auf Wunsch kann jedoch eine betäubende Salbe verwendet werden.

Neu: Hautverjüngung/Skin-Tightening
Die fortschreitende Zeit und der Stress des modernen Lebens führen dazu, dass unsere Haut älter wirkt.

Diese Zeichen der Hautalterung und der Sonnenschäden sind am deutlichsten im Gesicht eines Menschen sichtbar. Während es zahlreiche Methoden gibt, angefangen bei der einfachen Creme bis hin zu großen Operationen, um die verschiedenen Oberflächendefekte zu beheben, haben wir als Hautspezialisten immer nach Verbesserungsmethoden gesucht, die ein geringes Risiko sowie keinerlei Ausfallzeiten bieten. Hinzu kommt, dass viele konventionelle Behandlungen oft nur eine Bedingung erfüllen können, währende eine verlängerte Genesungszeit hinzukommt, verbunden mit beträchtlichen Schmerzen und potentiellen Nebenwirkungen.

Eine frische glatte Haut ist der Inbegriff von Jugend. Doch das Älterwerden geht an keinem Menschen spurlos vorüber. Gerade mit zunehmendem Alter erhält ein jugendliches, entspanntes und erholtes Aussehen einen großen Stellenwert für Wohlbefinden und Selbstbewusstsein.

Die moderne ästhetische Medizin verfügt über zahlreiche non-operative Methoden zur Hautverjüngung/Re-Juvenation und ist auch eines der Spezialgebiete, die im DermaCenter angeboten werden.

IPL- Photoverjüngung ist eine nicht-invasive Behandlungsmethode, die Hautschäden beseitigt, ohne dabei die Hautoberfläche anzugreifen, und daher ohne „Ausfallzeit“ ist. Intensiv gepulstes Licht (IPL) kann aber auch gleichzeitig einen weiteren Bereich von Hautproblemen sicher und wirksam behandeln, z.B.:

  • Gefäßbedingte Veränderung
  • Teleangiektasien
  • Rosazea
  • Rötung (Erythem)
  • Hautverfärbung
  • Pigmentverschiebung
  • Depigmentierung
  • Falten/Veränderung der Hautelastizität
  • Akne.

Lasertherapie (Re-Surfacing)
Im Bereich der Ästhetischen Medizin gehört der Einsatz von Lasertherapie zu den besonders vielseitigen und dennoch schonenden Methoden. Allein in der Ästhetischen Dermatologie werden heute sechs verschiedene Lasersysteme eingesetzt.

Je nach Laserlicht dringt es unterschiedlich tief in die Haut ein. Die von der Haut aufgenommene Energie der Laserstrahlen kann gewebeschonend und gleichzeitig punktgenau zu den gewünschten Ergebnissen führen. Das hochtechnische Verfahren sollte jedoch nur von spezialisierten (Fach-)Ärzten angewandt werden.